AFFLICTION – Zwischen Zeitzonen und Sensenmännern

Everybody’s Gone to the Rapture, Gone Home oder auch The Vanishing of Ethan Carter, „Narrative-based“, Open-world Spiele scheinen immer mehr Anerkennung bei den Spielern zu finden. Auch Mastermind Games erkannte das Schema, und stellt uns mit „Affliction“ ein 50er Jahre Survival Spiel vor.

„Narrative games sind wunderbar, ich bin ein großer Fan. Während einige sagen, sie seien nicht interaktiv genug, hört man bei actionlastigen Spielen oft dass sie nicht tiefgründig genug sind. Mit Affliction möchte ich diese beiden Genres miteinander verheiraten und ein starkes Actionspiel, verpackt mit einer großartigen Story erzählen.“ So Mike Jarrell, alleiniger Entwickler bei Mastermind Games.

Sponsored Links

mastermind_games_affliction

Willkommen in der Twilight-Zone!

In Warden Cliffs ist nichts wie es scheint. Eine tödliche Infektion treibt in dem friedlichen Ort sein Unwesen. Nun wurdet ihr geschickt, um die Geschichte hinter all dem aufzudecken. Außerdem sind die gesichtslosen Bewohner der Stadt in der Zeit stehen geblieben. Zombieartige Wesen verbreiten Unruhe und oh, auch die Sensenmänner statten der Stadt einen Besuch ab. Mit Hilfe von Landschaftsrätseln, Artefakten und aufzudeckenden Erinnerungen der Bewohner taucht ihr nach und nach immer mehr in die Geschehnisse Warden Cliffs ein. Da es sich um eine komplett offene Welt handelt, ist es euch überlassen wo in dem mysteriösen Ort ihr beginnt. Interessant: Die Zusammenfassung der Story wird davon bestimmt, wie viel du herausgefunden hast. Man kann also zu jeden Zeitpunkt die gesammelten Fakten an seinen Arbeitgeber (Overseer) überreichen. Ob dieser eure gesammelten Informationen akzeptiert oder nicht,das ist eine andere Sache.

Sponsored Links

Damit hätten wir den einen Teil der geplanten Ehe. Den anderen Part stellt die Action dar. Diese sollen die bereits erwähnten Sensenmänner und andere Unmenschen bringen. Vor allem die Begegnung mit einem Sensemann sollte man tunlichst vermeiden. Versteckt ihr euch nicht gut genug vor den Totbringern, dann war’s das. Zumindest für diesen Körper. Wenn euer momentaner Körper sterben sollte, nimmt eure Seele Besitz über einen anderen Bewohners der Stadt. Um das ganze Abwechslungsreich zu gestalten, wirkt sich jede Person anders auf euer Spielverhalten aus. Ihr könntet in den körper eines jungen Mädchens gelangen, klein und flink. Solltet ihr jedoch als alter Mann wiedergeboren werden, so überträgt sich auch dessen körperlicher Zustand.

[youtube url="https://www.youtube.com/watch?v=f7m9Sri22i4" autohide="1" fs="1" hd="1" showinfo="0"]
Posted in Games and tagged , , .

Anne ist Game Design-Student und setzt sich freiberuflich mit der Videospielkultur auseinander. Neben kleineren Indie-Titeln und psychologischen Themen hat es ihr vor allem das Sci-Fi-Genre angetan. Unter @azarnecke tweetet sie hauptsächlich Fotos von ihren Hunden.