ALLISON ROAD – Kickstarter-Kampagne zum Silent Hills Nachfolger

Viele Horror und Silent Hill Fans waren zu tiefst bestürzt, als man ankündigte Silent Hills einzustampfen. Schon der Playable Teaser der Spiels versprach so viel von der Zusammenarbeit zwischen Hideo Kojima und Guillermo del Toro, dass man als echter Fan nur schwer darüber hinweg kommt.

Die Welt dreht sich jedoch weiter und nicht nur Fans versuchen den Verlust zu kompensieren. Das kleine Entwicklerstudio Lilith Ltd erkannte diese Marktlücke und bastelt nun am geistigen Nachfolger: Allison Road.

Ähnlich wie bei Silent Hills wacht ihr in einem euch fremden Haus, als unbekannter Protagonist auf. Der Zusammenhang zwischen euch und dem Haus lässt sich auf dem ersten Blick nicht erkennen. Plötzlich werdet ihr Zeuge eines brutalen Mordes und der Spaß fängt an. Auf der Suche nach eurer eigenen Familie trefft ihr auf die paranormale Lily, die einem ähnlich viel Gänsehaut mit ihren staksigen Bewegungen bereitet wie zuvor Lisa in Silent Hills. Allison Road basiert auf der Unreal Engine 4 und könnte optisch dem Vorbild kaum ähnlicher sein. Ob die Geschichte und deren Erzählung uns genauso imposant vorgeführt wird lässt sich noch nicht sagen.

Sponsored Links
Sponsored Links

Damit das Entwicklerteam jedoch überhaupt die Möglichkeit bekommt sich mit Allison Road zu beweisen, brauchen sie die Hilfe der Spieler. Schon bald will das grade mal zehnköpfige Team eine Kickstarter-Kampagne starten, damit das Spiel nach ihren Vorstellungen umgesetzt werden kann.

Als kleinen Vorgeschmack veröffentlichte das Team bereits in der Vergangenheit Gameplay eines Prototypen. Das allein war für mich schon Anlass genug mir kurzerhand das Kopfkissen von meinem Bett zu nehmen um mir das Video überhaupt angucken zu können.

[youtube url="https://www.youtube.com/watch?v=__i_LoRKhJ0" autohide="1" fs="1" showsearch="0" showinfo="0"]
Posted in Games and tagged , , , , .

Anne ist Game Design-Student und setzt sich freiberuflich mit der Videospielkultur auseinander. Neben kleineren Indie-Titeln und psychologischen Themen hat es ihr vor allem das Sci-Fi-Genre angetan. Unter @azarnecke tweetet sie hauptsächlich Fotos von ihren Hunden.