god-of-war-ambience

Die acht schönsten Soundtracks zum Entspannen

Eine Liste voller wunderbaren Ambient Soundtracks, die euch hoffentlich dabei helfen werden, ein wenig abzuschalten.

MassEffectAndromedaAmbience
HorizonAmbience

Manchmal möchten wir einfach nur abschalten oder in Ruhe arbeiten, doch dabei kommt uns die alltägliche Geräuschkulisse oft in den Weg. Stark befahrene Straßen, laute Mitbewohner oder ein Hund, der uns ständig mit seinem Spielzeug in das Ohr quietscht. Wieso also nicht einfach mal die Kopfhörer aufsetzen, und den Klängen einer anderen Welt lauschen?

Anzeige

Egal ob ihr nebenbei arbeitet, eurem Hobby nachgeht oder einfach nur entspannen möchtet, es kann niemals schaden die Welt der Ambient Soundtracks zu erforschen. Bei Ambient Soundtracks handelt es sich um die Klänge in Videospielen, die uns oft eher beiläufig begleiten. Sie geben die allgemeine Stimmung des Spiels wieder und untermalen die bewohnte Spielwelt mit den passenden Soundeffekten. Mit grasenden Robotern, Gemäuern im Untergrund und einer futuristischen Stadt, bietet euch die folgende Auswahl von allem ein bisschen!

Video abspielen

Tief im Untergund

Komponiert von Jeremy Soule

Meine Zeit in den Dungeons von The Elder Scrolls V: Skyrim zählt nicht unbedingt zu den angenehmsten Spielerlebnissen. Falmer, Dwemer-Konstrukte oder auch Draugr, die sich mühselig aus ihrem langjährigen Schlaf wälzen, haben es oft geschafft mir einen riesigen Schrecken einzujagen. Ohne Controller oder Maus in der Hand, offenbart sich die Hintergrundmusik jedoch als wunderbare Untermalung für ein gutes Buch. Oder wie einige Kommentare auf Youtube anmerken: Als Einschlafhilfe.

Video abspielen

Melancholie auf dem Schlachtfeld

Komponiert von Marcin Przybyłowicz

Weißgarten ist die erste Umgebung auf die wir nach dem Start von The Witcher 3: Wild Hunt stoßen. Zusammen mit Vesemir machen wir Jagd auf einen aggressiven Greif, erfahren mehr über das kleine Dorf und kriegen einen ersten Einblick auf die grausamen Auswirkungen des Krieges. Tod und Leid herrscht in der Welt des Hexers, präsentiert wird das Ganze durch ein Schlachtfeld.

Untermalt wird das Schlachtfeld von Weißgarten mit einem passenden Soundtrack voller Melancholie und einem kleinen Funken Hoffnung. Besonders Fans des Spiels werden sich an den fast schon nostalgischen Klängen erfreuen, die uns daran zurückerinnern wie Geralt’s Reise begann.

Video abspielen

Neue Welten

Komponiert von John Paesano

In Mass Effect: Andromeda treffen wir während unserer Spielzeit auf verschiedenste Alien-Völker. Ebenso unterschiedlich wie die Aliens selbst, gestalten sich auf die Planeten auf denen sie sich niedergelassen haben.

Der Planet Elaaden ist mit seinen weiten Dünen, brodelnden Temperaturen und dem Mangel an Feuchtigkeit fast gänzlich unbewohnbar. Lediglich eine kroganische Kolonie, Neu-Tuchanka, hat es geschafft sich ein Leben aufzubauen. Der futuristische Soundtrack spiegelt das Gefühl von Weite, Einsamkeit und die harten Überlebensbedingungen wieder. Wer Lust hat auf harmonische Hintergrundmusik mit Sci-Fi-Einflüssen, der sollte einen Blick (vielleicht eher ein Ohr) auf das Video werfen.

Video abspielen

Eine mystische Welt

Komponiert von Bear McCreary

Mit dem 2018 veröffentlichten God of War hat Santa Monica Studio uns ein in vieler Hinsicht atemberaubendes Action-Adventure geliefert. Neben der Geschichte und Inszenierung der Spielwelt, trägt auch die von Bear McCreary komponierte Musik einen großen Teil dazu bei. 

Im Laufe des Spiels tauchen wir ein in die verschiedenen Welten der nordischen Mythologie. Unsere Reise beginnt in Midgard – eine Umgebung geschmückt mit dichten Wäldern, hohen Bergen und einer Menge Schnee. Midgards musikalische Untermalung bereitet uns auf die weite(n) Welt(en) vor und deutet auf all ihre Mysterien und Gefahren hin.

Video abspielen

Dystopie trifft auf Harmonie

Komponiert von Sascha Dikiciyan

Auch eine Dystopie kann unter den richtigen Bedingungen entspannend sein. Zusammen mit Deus Ex: Mankind Divided machen wir einen Abstecher nach Prag und lassen die vielen Neonlichter und herumschwirrenden Dronen auf uns wirken.

Das Spiel macht uns auf die schönsten, doch vor allem die hässlichsten Seiten der Menschheit. Ebenso bizarr schön wie sich die Welt von Deus Ex präsentiert, wird auch das musikalische Ambiente des Spiels von einem melancholischen Unterton begleitet.

Video abspielen

Futuristische Idylle

Komponiert von Jonathan Williams, Joris de Man und The Flight

Ebenfalls dystopisch, jedoch weitaus hoffnungsvoller als Deus Ex, gestaltet sich Horizon: Zero Dawn. Mit dem Spiel hat Guerilla Games zwei Komponente vereint, die sich anderweitig eher als getrennte Genre’s gegenüberstehen: Fantasy und Science Fiction. Ebenso einzigartig wie das Spiel gibt sich auch der Soundtrack.

In dem Video hören wir nicht nur den Soundtrack, Regen und das Geräusch der sich im Wind bewegenden Bäume, sondern auch die Maschinen die das Land heimsuchen. Während uns die Geräusche im Spiel eher vor ihrer Präsenz warnen, haben sie in diesem Fall eher eine beruhigende Wirkung auf uns.

Video abspielen

Das Große Nichts

Komponiert von Daniel Licht

Sind euch ein epischer Soundtrack und die Geräusche von Maschinen und Regen bereits zu viel? Dann auf in das Große Nichts von Dishonored 2! Ein Ort an dem jegliche physikalische Gesetze keine Rolle spielen. Die Zeit die ihr während des Videos mit Prokrastinieren verbringt, wird euch jedoch trotzdem angerechnet.

Im Nichts herrscht Chaos und Leere, die lediglich von einigen herumfliegenden Walen und Booten unterbrochen wird. Ebenso minimalistisch und mysteriös wie der Ort, gestaltet sich auch die Geräuschkulisse die den Ort umhüllt. Setzt euch die Kopfhörer, klickt auf das oben verlinkte Video und taucht ein in die düstere Atmosphäre.

Video abspielen

Erinnerungen an eine alte Welt

Komponiert von Manaka Kataoka, Yasuaki Iwata und Hajime Wakai

Zum Schluss gibt es noch einmal etwas besonders schönes. Zelda: Breath of the Wild hat Fans auf der ganzen Welt mit seinen ausgeklügelten Spielmechaniken, der Geschichte und dem liebevollen Design begeistert.

Nach dramatischen Ereignissen hat sich das Königreich von Hyrule in einen mittelalterlichen Zustand zurückentwickelt. Spuren von vergangenen Kämpfen suchen die weiten Landschaften der wunderschönen Welt heim und erinnern an die Vergangenheit. Während wir die weitestgehend leer gefegte Spielwelt erforschen, werden wir von sanften Klavierklängen begleitet. Zelda: Breath of the Wild zeigt sich sowohl actiongeladen als auch harmonisch. Wir persönlich bevorzugen die stillen Momente und genießen die fast schon meditativen Augenblicke, die uns Nintendo’s Spiel präsentiert.

Wie sieht es bei euch aus, seid ihr ein Fan von Ambient Soundtracks? Falls ja, was ist euer persönlicher Favorit? 

Anzeige