Nosgoth eingestellt

Mensch gegen Vampir – Nosgoth eingestellt [UPDATE]

Das Free-2-Play-Spiel „Nosgoth“, wird eingestellt, wie Square Enix bekannt gegeben hat.

Die Server werden zum 31.5.2016 abgeschaltet

It is with a heavy heart and an immense sense of sadness that we must announce the end of Nosgoth’s development. Servers will continue to run until 31st May 2016, during which time you will be able to play the game as normal. After that date, Nosgoth will be taken offline for the last time.

Du näherst dich einen Hunter der alleine umherläuft. Du wirfst eine Schattenbombe,die dem Hunter die Sicht nimmt und stürzt dich mit einen gewaltigen Sprung auf die Beute. Unten angekommen bemerkst du das etwas nicht stimmt – der Hunter ist weg, alles ist ruhig. Plötzlich kommt eine Granate auf dich zugeflogen, ätzend, wortwörtlich. Du bist in einen Hinterhalt getappt, von allen Seiten wird auf dich geschossen – du bist tot.

Nosgoth eingestelltAls Ich Nosgoth das erste mal auf der diesjährigen Gamescom anspielen durfte, haben mich vorallem die detaillierten Masken und Waffen angelockt, das ganze hatte für mich einen gewissen mittelalterlichen Skyrim Look. Beim spielen wurde dann aber klar, dass das ganze nichts mit einem RPG zu tun hatte. Je nachdem auf welcher Seite du bei dem 3rd-Person-Shooter Nosgoth bist, trittst du im Vier-gegen-vier-Match als Mensch oder Vampir an. Nosgoth spielt im Legacy of Kain Universum. Im Kampf um eine Welt die beide Fraktionen ihr Zuhause nennen und um die Vernichtung der Gegenseite kämpfen. Obwohl das ganze im Legacy of Kain Universum Platz nimmt kannst du dich auch ohne jegliches Vorwissen in die Beta stürzen.  Nach einigen Spielen wird schnell klar – man muss im Team arbeiten, vorallem die Menschen, die alleine wenig Chancen gegen die mächtigen Vampire haben. Beide Seiten haben jeweils vier verschiedene Klassen zur Auswahl die Ich euch ein wenig näher bringen möchte

die Menschen

Nosgoth eingestelltAuf der Seite der Menschen haben wir zuerst den Hunter: Mit Bogen bewaffnet stürzt er sich in den Nahkampf gegen die Blutsauger,  vorallem seine „Bolas“ – eine der passiven Fähigkeiten des Hunters sind im Kampf wichtig, sie fesseln den Gegner für einige Sekunden und machen ihn so kampfunfähig. Das ist gut im Kampf gegen Reaver, die sonst mit einen Sprung wieder auf dem nächsten Gebäude sind. Oder auch gegen die Tyrants, die dich einfach umrennen wenn du nicht schnell genug reagierst. Der Scout ist mit Präzisionslangbogen und Messern bewaffnet, Nosgoths Assasine. Von Gebäuden aus schießt dieser aus der Distanz auf das gegnerische Team, ist jedoch auch im Nahkampf durch seine Messerattacken und Pfeilsturm mit Flächenschaden nützlich. Während die beiden ersten Klassen ihre Stärken im Kampf haben, spezialisieren sich die anderen beiden eher auf Magie und Alchemie – der Alchemist spezialisiert sich mit seiner bombenfeuernden Handkanone und explosiven Cocktails vorallem auf Support und Flächenschäden. Im Team ist dieser sehr stark. Kombiniert man zum Beispiel die Bolas mit einem ätzenden Cocktail, ist der Gegner dem voll und ganz ausgeliefert. Die letzte Klasse ist der Prophet, sie stellen die dunklen Hexer Nosgoths dar. Ihre im verdorbenen Blut getränkten Projektile verfluchen den Gegner. Ebenso können sie das Blut als Flächenschaden benutzen, um Gegner kurzzeitig zu schwächen oder zurückzudrängen. Grade bem Prophet wird klar – die Menschen haben nur im Team eine Chance, denn alleine gegen einen Vampir hätte er bereits verloren.

 

die Vampire

Nosgoth eingestelltAuf der gegnerischen Seite haben wir den schon bereits erwähnten Tyrant. Der Tyrant erinnert sehr an eine Left-4-Dead Tank Vampir Version. Seine Hauptattacke ist der Charge, mit dem er in gegnerische Truppen stürzt, und alles umrennt was ihm in de
n Weg kommt. Der Tyrant kann mächtig viel wegstecken, grade bei ihm ist es also wichtig gezielt im Team zu arbeiten.  Der Reaver  stürzt sich mit einen gewaltigen Sprung auf seine Gegner, um sie dann zu zerfetzen. In diesem Moment ist der Spieler dem Vampir wehrlos ausgesetzt. Reaver sind schnell und spielen agressiv, können jedoch nicht allzu viel aushalten, weswegen es wichtig ist so schnell wie man angegriffen hat auch wieder zu  verschwinden. Der Reaver kann mühelos alle Gebäude hochklettern und sich so vor den Menschen schützen. Gefärhlich wird es für das menschliche Team wenn die Vampire ein Sentinel  bei sich haben. Diese dienen als Aufklärer. Sie können Feinde für ihr Team sogar für kurze Zeit markieren. Hat der Sentinel sein Ziel gefunden, greift er sich dieses mit seinen langen Klauen und führt sie zu einen Rundflug aus. Unangenehm wird dies jedoch spätestens wenn der Sentinel dich aus der Luft einfach fallen lässt. Gefährlich sind diese vorallem für die Scouts oder Hunter, die sich auf Gebäuden in Sicherheit wiegen. Die letzte, meiner Meinung nach auch interessanteste Klasse sind die Deceiver. Mit mentalen Fähigkeiten wie „Illusion“, die es erlaubt eine Kopie von dir zu projezieren um den Gegner zu verwirren, oder „Dominate Mind“ die für einige Sekunden Kontrolle über den Gegner übernimmt und ihm das Leben aussaugt – spezialisiert sich der Deceiver mehr auf physischen Schaden, und ist genauso wie der menschliche Prophet nur sinnvoll im Team.
Fazit
Das Spielprinzip ist schnell verstanden, die Steuerung leicht erlernt. Man merkt – in jeder Karte steckt viel Detail ebenso wie in den vielfältigen Aussehen von Mensch und Vampir. Psyonix, das Team hinter Nosgoth, plant weiterhin neue Spielmodi, neue Karten. vielleicht sogar noch mehr Klassen? Schon jetzt kann man sich mit inGame oder auch echten Geld neue Ausrüstungen, Fähigkeiten oder auch Skins freischalten. Trotz der Verwendung von echt Geld merkt
man keine unangenehmen Vorteile bei Spielern, die mehr Geld in das Spiel investieren als andere.  Nosgoth ist als Free2Play Modell geplant, mit einen kleinen Kaufpreis von 15 Euro ist das meiner Meinung nach jedoch völlig in Ordnung. Nosgoth ist ein gelungener Fantasy Shooter, das sowohl den RPG Fans, als auch Shooter Liebhabern gefallen wird.

Posted in Spiel and tagged , , , .

Anne ist Game Design-Student und setzt sich freiberuflich mit der Videospielkultur auseinander. Neben kleineren Indie-Titeln und psychologischen Themen hat es ihr vor allem das Sci-Fi-Genre angetan. Unter @dovahkarian tweetet sie hauptsächlich Fotos von ihren Hunden.