Filme

MOCKINGJAY TEIL 2 und der Untergang des Kapitols

von Anne Zarnecke am 19. November 2015

Heute ist es nun so weit, Die Tribute von Panem 4 -Mockingjay Teil 2 läuft in unseren Kinos an und beendet damit die spannende Geschichte rund um das dystopische Panem. Trifft das Finale auch den richtigen Ton oder werden die Fans frustriert auf dem Kinositz zurückgelassen?

2012 startete man weltweit die Filmreihe zu den beliebten Büchern „Die Tribute von Panem. Am Eröffnungswochenende in den Vereinigten Staaten spielte der Film knapp 155 Millionen Dollar ein und sorgte damit für einen riesigen Auftakt. Zusätzlich entdeckte Hollywood Jennifer Lawrence für sich, die mit ihrer Rolle als Katniss Everdeen die Hauptrolle in den vier Verfilmungen spielt. Während man sich bei Hunger Games und Catching Fire direkt auf die beiden dazugehörigen Bücher bezog, drehte man für das dritte und letzte Buch zwei Filme. Mit Verfilmungen ist das ja immer so eine Sache. Denkt man einmal drüber nach, dann schaffen es nur die wenigsten, die Essenz eines Buches einzufangen. Die falsche Stimmung, schrecklich unpassende Schauspieler und aufgezwungene Liebesgeschichten. Aus einem knapp 400-seitigen Buch presste schon Peter Jackson neun Stunden Filmmaterial, aufgeteilt in drei Teile.

Auch Mockingjay wurde zugunsten der Einspielergebnisse und wegen des enormen Interesses der Fans in zwei Hälften geteilt. Während die Umsetzung der drei Hobbit-Teile meiner Meinung nach sehr gut klappte, so hatte ich meine Probleme bei der ersten Hälfte von Mockingjay. Zu viel Aufbau, zu wenig nachfolgende Aktion. Hier war das Teilen und in die Länge ziehen der Geschichte deutlich spürbar. Mockingjay Teil 2 macht dies jedoch wieder gut und verspricht viele spannende Szenen.

Während sich die Charaktere im ersten Mockingjay vermehrt hinter langen Dialogen versteckten, ist es der zweite Teil, der all die Action-Sequenzen beinhaltet. Du bekommst Explosionen, Dramen und schockierende Szenen, nach denen man sich als Nicht-Leser der Buchreihe schockiert im Kinositz wiederfindet. Der Ton wird um einiges düsterer und strenger, man merkt Katniss die Anspannung  an, den Drang, selbst mit in den Krieg einzusteigen. Als Spotttölpel beschäftigt sie sich jedoch vorwiegend damit, die Rebellion gegen das Kapitol mit packenden Reden zu stärken. Aus der einst unsicheren Siegerin der 74. Hungerspiele ist nun eine starke Anführerin geworden. Es kommt ein wenig unkoordiniert rüber, alle Action-lastigen und bedeutenden Szenen in den zweiten Teil zu packen, anstatt die Spannung langsam aber sicher aufzubauen. An vielen Stellen wirkte das Finale dadurch sehr gehetzt, einen richtigen Abschluss der jeweiligen Charaktere gab es für mich daher nicht.

 

Fazit – Das Ende des Spotttölpels

Das Finale der beliebten Reihe findet mit Mockingjay 2 einen rasanten Abschluss. Viel Action, viel Dramen, aber leider viel zu wenig Zeit. Während das Schicksal von Katniss und Peeta stärker beleuchtet wird, bleibt es dunkel um die allgemeine Zukunft von Panem und Charakteren wie Gale. Sehr gut gefallen hat mir aber die Entwicklung von Jennifer Lafwrence‘ Charakter. Während Katniss im ersten Teil noch sehr naiv und egoistisch wirkt, zeigt sie sich nun als starke, entscheidungsfreudige Anführerin. Auch die Action-Sequenzen sind spannend inszeniert und ließen mich einige Male tiefer im Sitz versinken. Einen richtigen Abschluss findet die Serie für mich aber nicht.

Details
Item Reviewed

Die Tribute von Panem 4 - Mockingjay Teil 2

Author
19. November 2015
Länge

2 Std. 17 Min.

Genre

Action, Sci-Fi

Starttermin

19. November 2015

Regie

Francis Lawrence

Mit

Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson, Liam Hemsworth

Verleih

StudioCanal Deutschland

Bewertung
Unser Rating
User-Bewertung
Hier bewerten
meine bewertung
9.0
10
9.0
Gesamtwertung
10
User-Bewertung
1Wertung
Du hast dies bewertet
Irgendwas mit Videospielen, Musik und Comics. Bärte sind die besseren Menschen.
WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien