Nintendo kündigt POKÉMON GO Handyapp an

The Pokemon Company, Niantic und Nintendo kündigten heute ein neues Projekt an. Mit Pokémon GO arbeitet man an einer App für Mobilgeräte, die es Fans ermöglichen soll überall Pokemon zu fangen – in der realen Welt. Während einige sich bereits ihre Cap aufsetzen und von ihren Eltern verabschieden, hier noch ein paar Informationen.

Schon in vorangegangenen Pokémon Spielen wurden die Regionen von realen Ländern inspiriert. So erinnerte die Kalos-Region aus Pokemon X und Y beispielsweise stark an Frankreich. Mit der App möchte man jedoch noch ein Stück weitergehen und die virtuellen Tierchen direkt in die eigene Umgebung projizieren. So soll man mit anderen Leuten auf der Straße Pokemon Kämpfe ausüben, oder auch tauschen können. Auch wilde Pokemon sollen an jeder Ecke lauern und darauf warten gefangen zu werden. Um dies alles zu ermöglichen ermittelt Nintendo den momentanen Standort und verwertet vorhandene Informationen zu den Umgebungen der Nutzer. Für Privatsphären-Verfechter ein Albtraum, für Pokémon Fans ein wahrgewordener Traum. 2016 soll die App dann über den Googe Play Store und dem App Store kostenlos herunterladbar sein. Ob das ganze floppt oder demnächst sämtliche Leute schreiend durch die Straße rennen, ist abzuwarten. Der Trailer entfacht jedenfalls die Lust in mir, sämtliche Tiere mit Pokebällen abzuwerfen.

Anzeigen
[youtube url="https://www.youtube.com/watch?v=grxgPcrZ278" autohide="1" fs="1" hd="1" showinfo="0"]
Posted in Spiel and tagged , , , .

Anne ist Game Design-Student und setzt sich freiberuflich mit der Videospielkultur auseinander. Neben kleineren Indie-Titeln und psychologischen Themen hat es ihr vor allem das Sci-Fi-Genre angetan. Unter @dovahkarian tweetet sie hauptsächlich Fotos von ihren Hunden.