pokemon or/as

Kindheit neu verpackt: POKEMON OR/AS

Pokemon or/as

Falls es hier Personen gibt, die noch nie Hand an ein Pokemon-Spiel gelegt haben: Bitte einmal in die Ecke gehen und schämen. Egal ob im Mathe-Unterricht, in dem man eh nichts kapiert hat, oder zuhause im Garten: Der Gameboy und Pokemon waren immer dabei. Pokemon nimmt so einen großen Teil in meiner Kindheit ein, da habe ich mich sehr gefreut, dass jetzt eine Neuauflage meines Lieblingsteils rauskommt. Mit knapp 20 Jahren empfinde ich immer noch genauso viel Spaß beim Spielen wie vor 15 Jahren. Wir haben uns die Neuauflage von Pokemon OR/AS (Omega Rubin und Alpha Saphir) mal  genauer angeguckt.

[youtube url=“https://www.youtube.com/watch?v=wjT6OQknxX4″ autohide=“1″ fs=“1″ hd=“1″ showinfo=“0″]

Die unendliche Geschichte

Wenn es immer wieder dasselbe ist, warum also dieser jahrelange Hype? Assassins-Creed-Fans zerreißen sich das Maul über die Tatsache, dass es jedes Jahr dasselbe ist. Warum wird Pokemon dann (mit einigen Ausnahmen) so gefeiert? Zum einen ist Pokemon als Spiel wesentlich anspruchsloser ls z.B. Assassins Creed. Außerdem kommt für viele Leute (wie mich) noch der Nostalgiefaktor dazu. Es macht einfach Spaß, jedes Mal auf neue Pokemon zu treffen, sie großzuziehen und ein eigenes Team zusammenzubauen. Ich bin eher so der Pokemon-Ludolf. Ich sammle alle bis auf die kleinste Evolution und stopf sie dann in mein Computer-System. Dann zieh ich sie alle nach und nach groß und das war es eigentlich schon. Wie auch bei anderen Spielen gibt es bei Pokemon die verschiedensten Arten von Spielern. Da gibt es die Casual-Fans wie mich, die einfach Spaß am Spielen haben und versuchen, sich alle Pokemon zu schnappen. Dann haben wir die Pokemon-Züchter. Die achten auf Werte wie Initiative oder die Attacken und versuchen, das perfekte Pokemon zu züchten. Dieselben Leute sind auch oft im Multiplayer zu finden, wovon ich allgemein kein großer Fan bin. Und dann haben wir noch die Shiny-Fetischisten. Shinys sind Raritäten in den Pokemonreihen. Zu erkennen sind diese an einer anderen Farbgebung und einem „Glitzern“. Es gibt sämtliche Guides zum Fangen eines Shinys, gefüllt mit wilden Schritt-Techniken und sonstiges. Wenn man es so auslegt, ist Pokemon also keineswegs ein „flaches“ Spiel, lediglich die Story ist nicht die neuste. Wobei das seit den Versionen X und Y auch nicht mehr ganz richtig ist.Rein vom Spielablauf gesehen ist es natürlich immer dasselbe. Man ist in eine neue Stadt gezogen und lernt den Nachbarsjungen und seinen Vater, Prof. (hier Baumnamen eingeben) kennen. Die Mutter will einen irgendwie nicht so wirklich haben, also beschließt sie, ihr Kind mit gefährlichen Tieren alleine durch die Welt reisen zu lassen. Dabei trifft man auf andere Trainer, eine böse Banditenbande und viele Arena-Leiter. Dass man ein Kind ist, ist den anderen eigentlich völlig egal. Ach so, und legendäre Pokemon bekämpft und fängt man natürlich auch.

pokemon-oras-june-10-screenshot-3Die Mega-Evolutionen

In Pokemon X und Y kamen die Mega-Evolutionen dazu. Nicht jedes Pokemon besitzt eine Mega-Evolution und für jede von ihnen braucht man einen Mega-Evolutions-Stein. Klingt alles komplizierter als es eigentlich ist. Die Geschichte der Mega-Evolutionen brachte frischen Wind in die Geschichte und ging sogar in einen Pokemon-Krieg über. Man darf also gespannt sein, was man in Pokemon Alpha Saphir und Omega Rubin Neues erfährt. In Alpha Saphir und Omega Rubin stehen einem logischerweise mehr Megaevolutionen zur Verfügung als zuvor. So bekommen die Starter-Pokemon und viele andere Pokemon der Hoenn-Region ihre eignen Evolutionen, extra stachelig und muskulös. Kyogre (Saphir) und Groudon (Rubin) haben die Fähigkeit, in die Protomorphose überzugehen. Was das ist, erfährt man im Laufe des Spiels.

Gelungene 3D-Umsetzungn3ds_pokemonoras_screenshot_oct_p07_10_de

Vor allem die Leute, die das Original-Spiel kennen werden bemerken, dass alles bis ins kleinste Detail übernommen wurde. Dialoge, NPCs und Umgebungen sind exakt gleich. Die Kamera wurde ein wenig weiter oben angesetzt als bei X und Y. Das verschafft mehr Überblick und Aussicht auf die 3D-Landschaft. Ich habe dieses Spiel so oft durchgespielt und kann mich an jede Einzelheit erinnern. Es ist einfach schön zu sehen, wie liebevoll Cut-Scenes und Szenerien umgesetzt wurden. Auch die Gesichtsmimik der Charaktere ist schön gestaltet. Man darf hier nicht mit einem Heavy-Rain- oder L.A.-Noir-Nachfolger rechnen, aber von 8-Bit in eine 3D-Szenerie zu wechseln ist ein gewaltiger Schritt für ein Spiel wie Pokemon. Auch ich hatte anfangs meine Zweife,l ob der Charme in dieser Optik überhaupt wiedergegeben werden kann.

Von Beerenzucht und Pokemon-Suche

6_N3DS_PokÚmonORAS_Screenshot046Bereits bekannte Features wie Beerenzucht und der Pokemon-Schönheitswettbewerb wurden überarbeitet, das Grundgerüst hat man aber beibehalten. Neu hingegen sind der Schleich-Modus und das Pokemon-Navi. Das Navi zeigt an, ob sich in den aktuellen Regionen weitere Pokemon befinden. Außerdem macht es auf Pokemon mit besonderen Attacken aufmerksam. Das Feature erfreut Spieler jeder Sorte: Für mich als Pokemon-Ludolf ist die Suchfunktion im Allgemeinen perfekt. Für die anderen bietet sie eine erhöhte Chance, perfekte Pokemon zu fangen und zu züchten. Um sich an diese heranzuschleichen, muss man dann Gebrauch von der neuen Schleich-Funktion machen, um es nicht zu verscheuchen. Für mich zählen Pokemon Rubin und Saphir allein schon wegen den vielen Möglichkeiten zu den besten Spielen der Reihe. Geheimbasen, ein Unterwasser-Tauchgang und noch viel mehr. Im Remake wurde ordentlich draufgelegt. Am meisten habe ich mich über die neue Fähigkeit „Überflieger“ gefreut, über die die legendären Pokemon Latias und Latios verfügen. Mit ihnen kann man zum ersten Mal frei über die komplette Hoenn-Region fliegen. Man ist zum ersten Mal nicht an ein schwarzes, fliegendes Pokemon gebunden, sonder legt selbst Hand an. So viel Freiheit ist man sonst gar nicht gewöhnt von einem Pokemon-Spiel, bitte mehr davon!

Fazit – Nicht nur ein Remake2_N3DS_PokÚmonORAS_Screenshot_oct_p22_01_bot_de

Geschichtlich gesehen ist Pokemon Alpha Saphir und Omega Rubin bis auf den Mega-Evolutions-Faktor nichts Neues. Auch grafisch gesehen befindet es sich im 3D-Mittelmaß. Das ist aber ehrlich gesagt auch nicht das, was ich von einen Pokemon-Spiel erwarte. Wenn ich eine tiefgründige Story und schöne Grafik haben möchte, setze ich mich an meine PS4 oder den PC. Nintendo hat es jedoch wieder einmal geschafft, ein lustiges, schön gestaltetes Pokemon-Spiel auf den Markt zu bringen. Ich weiß jetzt schon, dass ich wieder viele Stunden mit Pokemon suchen, fangen und großziehen verbringen werde. Den Charme, den es in meiner frühen Kindheitserinnerung ausstrahlte, hat es auf jeden Fall immer noch.

Posted in Spiel and tagged , , .

Anne ist Game Design-Student und setzt sich freiberuflich mit der Videospielkultur auseinander. Neben kleineren Indie-Titeln und psychologischen Themen hat es ihr vor allem das Sci-Fi-Genre angetan. Unter @dovahkarian tweetet sie hauptsächlich Fotos von ihren Hunden.