RENOWNED EXPLORERS – in 80 Tagen um die Welt

 

renowned-explorers-abbey-games

Typisch für ein Strategiespiel; ihr, klickt euch durch Berge von Texten. Diese sind jedoch immer sehr schön geschrieben und erzählen liebevoll die Geschichte eurer kleinen Expedition

Anfang des Monats veröffentlichte Abbey Games, die Macher vom God-Game Reus Renowned Explorers, ein rundenbasiertes Action Strategiespiel. Angekommen im 19ten Jahrhundert steuert ihr eine Gruppe unterschiedlicher Schätzjäger und durchsucht die Welt nach den wertvollsten Relikten. Steigert euren Ruhm, stärkt eure Truppe und werdet die bekanntesten Schätzjäger der Welt!

charaktere-renowned-explorersIn 80 Tagen um die Welt

Renowned Explorers zeichnet sich durch den  charmanten Zeichenstil und eine Vielzahl unterschiedlicher Charaktere aus. So treffen wir auf den türkischen Scout Hatice, den sprachgewandten Kwame aus Ghana, oder auch die spanische Kämpferin Dolores. Jeweils fünf verschiedene Schätzjäger aus den Kategorien Scientist, Scout, Fighter und Speaker stehen euch für die Zusammenstellung der Expeditionsgruppe zur Verfügung. Einer der Charaktere übernimmt dabei die Rolle des Anführers und geleitet eure insgesamt dreiköpfige Truppe durch die erkundbaren Regionen. Hier ist vor allem der Feinschliff wichtig. Habt ihr eine Gruppe die sich nur aus Kämpfern zusammensetzt, so seht ihr in Wortgefechten und bei kniffligen Rätseln alt aus. Jeder der Charaktere besitzt seine ganz eigenen Vorzüge. Achtet also darauf, dass eure Truppe auf Kämpfe, knifflige Rätsel, verlorene Mythen und noch viel mehr vorbereitet ist. Nachdem ich im Test bereits einige Male zusammen mit meiner Truppe aus genau diesen mangelnden Kenntnisse scheiterte kann ich sagen: Die richtige Zusammenstellung zu finden ist alles andere als einfach.

Habt ihr euch durch die Zusammenstellung der Truppe gewühlt, könnt ihr euch auf die erste Schatzjagd begeben. Die Karte der aktuellen Umgebung wird in einer taktischen Ansicht angezeigt. Je nach Spielfeld befinden sich auf diesem verschiedene Aufgaben oder Begegnungen, die es zu meistern gilt. Die unterschiedlichen Charaktere müssen hier ihr Können unter Beweis stellen. So hat der technisch begabte Teil eure Gruppe eine höhere Chance das Schloss der Truhe zu knacken, als die wortgewandten Sprecher. Auf den verschiedensten Karten trefft ihr auch auf unterschiedliche Gegner. Den Ablauf dieser Begegnungen kann der Spieler stets selbst beeinflussen. Ihr könnt eurem Gegenüber entweder freundlich, gewalttätig oder auch heimtückisch entgegentreten. So könnt ihr ihn je nachdem beleidigen, fröhlich stimmen oder auch schmeicheln. Gelingt die Aktion, ziehen sich eure Gegner zurück. In Renowned Explorers gibt es also weitaus interessantere Ansätze, als den Gegner stumpf kaputt zu hauen.

abbey-games-explorers„Jules Verne meets Xcom“

Besser kann man das Konzept nicht beschreiben. Während die Geschichte rund um das Spiel und eure bunt zusammengewürfelte Truppe mit Jule Vernes Klassikern zu vergleichen ist, lässt sich der strategische Teil sehr gut mit der beliebten Xcom Reihe vergleichen. Seid ihr mal nicht auf Reisen, gilt es eure Truppe und euer Luftschiff auszubauen. Mit Items verbessert ihr die Werte der jeweiligen Mitglieder. Forschungen, Ruhm oder auch Gold ermöglichen euch Verbesserungen. So ist es beispielsweise sehr wichtig, die Vorräte aufzufüllen. Je mehr Vorräte ihr habt, umso mehr könnt ihr auf den jeweiligen Karten erkunden, ergo mehr Fortschritte machen. Ein Schritt auf den erkundbaren Regionen kostet den Spieler eine Vorratseinheit. Auch der Ausbau eures Luftschiffs ist immens wichtig, um auf der nächsten Expedition nicht kläglich zu scheitern. Wenn die Vorräte verbraucht sind, erleidet eure Schatzjägertruppe bei jedem folgenden Zug Schaden. Dies kann zu einer verringerten Sprachfähigkeit führen oder auch ein zu einem verringerten Willen, dem Hauptantrieb der Charaktere. Sollte eure Gruppe komplett kampfunfähig sein, habt ihr die Möglichkeit einen neuen Versuch auf der Karte zu starten, oder euer Glück mit einer neuen Zusammenstellung der Truppe zu versuchen.

Abbey Games stellt sich mit Renowned Explorers der düsteren Welle an Melancholie-geladenen Spielen gegenüber und zaubert ein liebevoll gestaltetes Strategiespiel. Trotz des kindlichen Charakters verliert es dabei nicht an Kniffligkeit, die ein gutes Strategiespiel auszeichnet. Auch für die jüngeren Generationen eignet sich das Spiel, in Verbindung mit dem Cartoon Zeichenstil und schön inszenierten Textsequenzen, als schöner Strategie-Einstieg. Besonders auffällig sind übrigens die extrem vielfältig designten Schatzjäger, die euch im Spiel zur Verfügung stehen. Von dieser großen Vielfalt können AAA-Titel wie Witcher 3 oder  Assassins Creed nur träumen. Für knappe 20€ können Strategie-Fans mit dem Kauf von Renowned Explorers definitiv nichts falsch machen.

Anzeigen
[youtube url="https://www.youtube.com/watch?v=Jq-D_GOq8Ck" autohide="1" fs="1" showsearch="0" showinfo="0"]

 

Posted in Spiel and tagged , .

Anne ist Game Design-Student und setzt sich freiberuflich mit der Videospielkultur auseinander. Neben kleineren Indie-Titeln und psychologischen Themen hat es ihr vor allem das Sci-Fi-Genre angetan. Unter @dovahkarian tweetet sie hauptsächlich Fotos von ihren Hunden.