TOWER 57 – Topdown Shooter erfolgreich finanziert!

492587548_preview_screenLowerLetzte Woche gelang es dem Entwicklerteam Benitosub das Finanzierungsziel von 45.000€ zu erreichen. In letzter Sekunde überstieg es den geplanten Betrag sogar noch um 6.504€. Somit steht der Entwicklung vom Topdown Shooter Tower 57 im Wege.

Tower 57 hält sich stilistisch an die 90er Jahre Shooter und verbindet den alten Stil mit Cyberpunk Impressionen. Nach einer nuklearen Katastrophe stellen die Tower die letzte sichere Zuflucht der Menschheit dar. Außerhalb dieser Türme treiben Mutanten im Ödland der Welt ihr Unwesen. Tower 56 geht von einer Invasion des titelgebenden Tower 57 aus. Daraufhin werden Undercover-Agenten losgeschickt, um den mysteriösen Umständen nachzugehen. Einen dieser Undercover-Agenten spielt ihr.

Sponsored Links

492587548_preview_screenSewerInsgesamt stehen sechs Helden zur Auswahl und locken jeweils mit verschiedenen Startwaffen, Upgrades und Spezialfähigkeiten. Ziel des Spiels ist es sich durch den Tower zu kämpfen, um sich im Endeffekt einen Weg zum Penthouse zu bahnen. Das könnt ihr entweder im Alleingang tun, oder Co-Op Modus mit einem Freund. Interessant: Spielt ihr im Co-Op Modus, könnt ihr eure Waffen verbinden und so unter einzigartigen Umständen neu gestalten. Zündet man die Kugeln seines Freundes beispielsweise an, so verschießt dieser Feuerbälle.

Waffen lassen sich kombinieren, Umgebungen sind komplett zerstörbar. Je nach Waffe soll sich, laut Entwickler, jeder Raum anders anfühlen und so jeden der sechs Helden zu einem anderen Spielerlebnis machen. Im ersten Quartal 2016 soll Tower 57 dann auf den Markt kommen und für alle per PC spielbar sein.

 

[youtube url="https://www.youtube.com/watch?v=8LH5DBtV7lM" autohide="1" fs="1" hd="1" showinfo="0"]
Posted in Games and tagged .

Anne ist Game Design-Student und setzt sich freiberuflich mit der Videospielkultur auseinander. Neben kleineren Indie-Titeln und psychologischen Themen hat es ihr vor allem das Sci-Fi-Genre angetan. Unter @azarnecke tweetet sie hauptsächlich Fotos von ihren Hunden.