Unsere Indie-Spiele der Woche

30. November bis 6. Dezember

Auch diese Woche gibt es eine handverlesene Auswahl Indie-Spiele, die euch anderweitig vielleicht durch die Lappen gegangen wären. Ihr habt die Wahl mit eurer großen Liebe auf einen fremden Planeten zu fliehen, ein Mafia-Boss zu werden und könnt in einer Traumwelt den Detektiv heraushängen lassen.

Erinnert uns an:

Blendo Games Spiele

Plattform:

Entwickler:

Veröffentlichung:

Oniria Crimes

Oniria Crimes ist ein Point-and-Click Adventure, bei dem wir in einer traumartigen Zukunft die Arbeit von Kommissarin Santos und Inspektor Torres begleiten. Ein Serienmörder treibt kurz vor den Wahlen sein Unwesen, weswegen wir den Verbrechen in Träumen nachgehen und die insgesamt sechs Tatorte besuchen.

Das Spiel hat durch den Voxel-Stil einen sehr eigenen Charme. Mit einer Noir-Atmosphäre, Detektiv-Mechaniken und Rätseln, könnte Oniria Crimes ein kleiner Hingucker sein. Auf Steam könnt ihr euch bereits eine Demo des Spiels herunterladen.

Erinnert uns an:

Final Fantasy

Plattform:

Entwickler:

Veröffentlichung:

Haven

In Haven nehmen wir gleich die Rolle zweier Charaktere an — als die beiden Liebenden Yu und Kay  sind wir auf einen vergessenen Planeten geflohen und haben alles hinter uns gelassen. Um zu überleben, müssen wir nicht nur unser Schiff reparieren und uns gegen die Gefahren des Planeten verteidigen, sondern auch die Beziehung zwischen den beiden Charakteren aufrechterhalten. In taktischen Echtzeitkämpfen steuern wir Yu und Kay und müssen dabei auf perfektes Timing und den Rhythmus achten. Denn in Haven geht alles um Kooperation, Zusammenhalt und Aufopferung.

Es kommt nicht oft vor, dass wir auf Videospiele treffen, die das Thema einer Beziehung als Fokus des Spiels verwenden. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie Haven es schafft das Thema Beziehung auch mechanisch umzusetzen.

Erinnert uns an:

Ashen, Dark Souls

Plattform:

Entwickler:

Veröffentlichung:

Steam, Stadia, Switch, PS4, Xbox One

Gunfire Games, THQ Nordic

01. Dezember

Chronos: Before the Ashes

Ehrlich gesagt ist der oben verlinkte Ankündigungstrailer zu Chronos: Before the Ashes so verdammt skuril, dass ich überlegt habe, ob ich ihn euch wirklich zeigen sollte. Doch nun teilen wir unsere Qual und fahren fort, denn glücklicherweise sieht das Spiel selbst vielversprechend aus.

Chronos: Before the Ashes bildet die Vorgeschichte zu Gunfire Games Remnant: From the Ashes und basiert auf dem gleichnamigen VR-Titel Chronos. Das Adventure-Rollenspiel schickt uns in die Tiefen eines mystischen Gewölbes, bei denen wir zusammen mit unserem Held an Weisheit, Stärke und Macht gewinnen sollen. Der Clou: jedes Mal, wenn wir sterben, altert unser Held um ein Jahr. Dadurch müssen wir unsere Spielweise an das Alter anpassen. Je älter wir werden, desto mehr wenden wir uns außerdem der Magie zu. Ein sehr interessanter Ansatz, der uns neugierig macht auf das Spiel. 

Erinnert uns an:

XCOM, Mafia

Plattform:

Entwickler:

Veröffentlichung:

Empire of Sin

Im Strategiespiel Empire of Sin kehren wir zurück in die 20er Jahre, die Zeit der Prohibition. Als Teil der kriminellen Unterwelt Chicagos müssen wir unser Können als eine der 14 historischen Figuren des Spiels unter Beweis stellen. Dazu zählen Charaktere inspiriert von Mafiabosse wie Al Capone, Stephanie St. Clair und Goldie Garneau.

Wir bauen unser eigenes Verbrecherimperium auf und wenden in den rundenbasierten Kämpfen sämtliche Mittel an, die uns zur Verfügung stehen. Im Trailer sehen wir außerdem, wie eine der Spielfiguren Capones Alkoholvorrat vergiftet, um einen Bandenkrieg zwischen unseren Feinden anzuzetteln. Fans von XCOM- und Mafia-Spielen, werden mit Empire of Sin sicherlich großen Spaß haben.

Ist für euch etwas dabei? Besonders Haven wirkt wie ein sehr erfrischendes kleines Indie-Spiel, welches ich mir wahrscheinlich noch genauer anschauen werde.

Weitere Features