vreal

VREAL bringt uns das Virtual Reality Pendant von Twitch

Die erste VR-Livestreaming-Plattform heißt VREAL. Mit der ansteigenden Euphorie, rund um die VR-Brillen, bietet sich eine völlig neue Form des Streamings. Während Spieler via Twitch ihren Lieblingsstreamer in 2D beim Spielen zusehen, soll VREAL das Zuschauererlebnis erneuern. Statt vor dem Bildschirm zu sitzen, bekommen Spieler (die im Besitz von VR-Technik sind) die Möglichkeit, live im gestreamten Spiel dabei zu sein. Statt vor dem Monitor zu sitzen kommt das Erlebnis also direkt auf die eigenen Augen. Das Spiel wird dabei nicht als 360 Grad Video gestreamt, vielmehr wird die Umgebung der Zuschauer und die des Streamers miteinander synchronisiert.

Above: Vreal lets you become a live spectator in VR.

Image Credit: Vreal

Noch sind die Einzelheiten rund um die VR-Plattform jedoch nicht geklärt. So müssen die VR-Brillen die entsprechende Software enthalten, um das Prinzip anzuwenden. Das soll jedoch mit einigen Unreal und Unity Plugins gelöst werden.

Wer bereits eine Oculus, HTC Vive oder PlayStation VR hat, der sollte die Augen offen halten für die kommende Beta im Sommer.

Posted in Technik, Spiel and tagged , , , , , , .

Anne ist Game Design-Student und setzt sich freiberuflich mit der Videospielkultur auseinander. Neben kleineren Indie-Titeln und psychologischen Themen hat es ihr vor allem das Sci-Fi-Genre angetan. Unter @dovahkarian tweetet sie hauptsächlich Fotos von ihren Hunden.