Witch House Wombat and Frog

Lovecraft trifft auf Strategiespiel in WITCH HOUSE

Witch House Wombat and FrogMit Xcom 2 hatten wir i diesem Jahr bereits einen großen Vertreter der Strategiespiel-Sektion. Die Fortsetzung des beliebten Spiels kam bei den Spielern fast durchweg positiv bei an und wird durch die starke Mod-Freundlichkeit oft gelobt.

Bei Witch House geht Wombat and Frog, ein Entwicklerstudio aus Australien, mit einem düsteren Ansatz an das kommende Strategiespiel. Obwohl wir hier ebenfalls auf Aliens treffen können, geht es hier überwiegend um Magier, Dämonen und okkulte Rituale. Wir befinden uns in Miskatonic Valley, New England, im Jahre 1926. Machtbesessene Wissenschaftler sind dabei, Portale zu anderen Dimensionen zu öffnen, um die dort lauernden Schrecken auf die Welt loszulassen. Um dem vorzubeugen treffen sich die Agents of the Armitage, eine paranormale Detektei, an dem spukenden Ort und gehen den mysteriösen Umständen auf den Grund. Mit einem Mix aus Gothik und einem Touch von Lovecraft mixt Wombat and Frog seinen ganz eigenen Ton in das Spiel.

Ähnlich wie bei anderen Strategiespielen wählen wir unser Team aus und trainieren dieses nach unseren eigenen Vorlieben. Gemeinsam treibt es uns dann durch spukende Häuser, alte Ruinen und andere übernatürliche Szenerien, um die androhende Apokalypse aufzuhalten.

Diese muss sich jedoch noch ein klein wenig gedulden. Die Entwickler planen für Witch House einen vollständigen Release im Winter 2016, davor dürfen sich Spieler, die sich das Spiel bereits gesichert haben, in einer Early Access Version einen ersten Blick darauf werfen.

Sponsored Links

Damit Witch House auf Steam auch grünes Licht erhält, solltet ihr bei Interesse hier vorbeischauen.

 

Factsheet

Developer:
Wombat and Frog
Based in Melbourne, Australia

Release date:
Q4 2016

Sponsored Links

Platforms:
PC / Mac / Linux
Steam

Website:
witchhousegame.com

Posted in Games and tagged , , , , , .

Anne ist Game Design-Student und setzt sich freiberuflich mit der Videospielkultur auseinander. Neben kleineren Indie-Titeln und psychologischen Themen hat es ihr vor allem das Sci-Fi-Genre angetan. Unter @azarnecke tweetet sie hauptsächlich Fotos von ihren Hunden.